Die erste Frage die man hört ist fast immer wie kommt man darauf ein Buch schreiben zu wollen?

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach, Ich habe viel Fantasy und möchte sie mit anderen Leuten teilen, die gerne lesen. Legatarius ist nicht die erste Geschichte die ich mir ausgedacht habe, aber es ist die, in die bis jetzt am meisten Gedankengut eingeflossen ist.

Der Entwicklungsprozess hat schon einige Jahre in anspruch genommen, noch bevor ich überhaupt angefangen habe das erst Kapitel zu schreiben. Man merkt es denke ich hauptsächlich an den vielen Charakteren die vorkommen. Viel liegen Musikstücken zu grunde, wie das Hauptwerk selbst. Unter anderem kann ich hier die Lieder EUROPA und TAKE ME AWAY von GLOBUS nennen.

Fantasy zu schreiben ist immer so eine Sache. Man muss sich bewusst sein das es Autorennamen gibt, die Grundsätzlich als Massstab benutzt werden. Ich finde das albern. Fantasy ist nichts anderes als das Ausleben der eigenen fantasie. Meistens kommt dann immer das war so schon mal da und der Charakter ist wie der aus dem Buch... etc.

Natürlich ist das so, denn auch andere Geschichten und Charaktere basieren oft auf Ereignissen und Personen des wirklichen Lebens oder aus anderen Werken. Vieles war schon da und ich bin ohnehin mehr ein Freund von Charakteren und Handlung als dem ganzen drum herum. Natürlich kann man 24 Seiten darüber schreiben wie ein Wald ist, oder einer Stadt ein ganzes Kapitel widmen. Einen Rahmen zu setzen finde ich allerdings einfacher grade für den Leser den er soll sich ja selbst ein Bild aus den Informationen zusammensetzen anstatt das Gesammtbild vorgesetzt zu bekommen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.